Bericht Mini-Max-Turnier 2017

Bereits am 2. September fand unser jährliches Mini-Max-Turnier statt. Dabei waren Kinder und Jugendliche aus sämtlichen Altersklassen vertreten und wir haben gemeinsam einen tollen Tag verbracht.

Um 11 Uhr haben sich alle auf der Anlage eingefunden und nach einer kurzen Begrüßung mit den wichtigsten Infos wie Spielmodus und Verpflegung ging es direkt auf die Plätze. Dabei musste zu Beginn noch besonders vorsichtig gespielt werden, da die Plätze aufgrund des Regens in der Nacht sehr weich waren. Aber nachdem die Sonne hinter den Wolken hervor kam, war an schlechtes Wetter nicht mehr zu denken. Auf allen Spielfeldern herrschte eine super Stimmung und die fairen Matches wurden von der Terrasse und von den Bänken am Pavillon interessiert verfolgt.

Damit die Spielstärken zusammen passten, gab es eine Gruppe der „Kleinen“ und eine der „Großen“. Dabei sind diese Beschreibungen relativ, da nicht alle „Kleinen“ auch wirklich klein sind. Aufgrund der Menge wurden diese nochmals in zwei Kästchen unterteilt, sodass jede Paarung auf jeden Fall 2-3 Spiele hatte.

In den Pausen konnten sich alle – auch die Zuschauer durften zuschlagen – mit verschiedenen Kuchen, Salat und Grillwurst stärken. Besonders bei den Minis kamen die Donuts und Matschbrötchen richtig gut an!

Bis mittags ging alles gut und wir waren (halbwegs) gut im Zeitplan. Um 14:20 Uhr sah man jedoch eine dunkle Wolke auf Halden zurollen, die sich laut Wetterradar auch 25 Minuten später über uns ausregnen sollte. Und wieder lag der Wetterradar falsch. Denn bereits 15 Minuten später fing es so stark an zu regnen, dass die Plätze unter Wasser standen und an weiterspielen nicht zu denken war.

Da die letzte Runde noch nicht gespielt war, musste eine Notlösung her. Nach intensiven Beratungen haben wir uns dann dazu entschlossen, die Sieger des Turniers nicht auszuspielen, sondern anhand der vorhandenen Ergebnisse auszurechnen. Dabei wurden die jeweils gewonnenen Matches durch die Anzahl der gespielten Doppel dividiert. Dadurch entstand eine Reihenfolge, die dann die Platzierten hervorbrachten.

Die Sieger und Platzierten des diesjährigen Mini-Max-Turniers sind:

  1. Plätze Luke Wermke und Nick Selbmann
  2. Plätze Malin und Lorina Brinkmann
  3. Plätze Jasmin Fleer und Louis Puls
  4. Plätze Nils Wittstock und Tim Nagel

Wie bereits im letzten Jahr gab es auch jetzt wieder einen kleinen Preis für die Paarung mit dem größten Altersunterschied. Das war dieses Mal Jonas Puls, der mit seinem Opa um die Pokale gekämpft hat. Am Ende hat es für eine der begehrten Trophäen nicht gereicht, aber dafür gab es für ihn ein tolles Spiel!

Das Mini-Max-Turnier war ein voller Erfolg und wird im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden!